ixto - business intelligenceeinfach entscheiden.
Blog
Blog

Standardwerte von Ausgabespalten bei Transformationen in synchronen und asynchronen Skriptkomponenten in SSIS

Kürzlich bin ich bei einem Kundenprojekt auf ein unerwartetes Verhalten bei der synchronen Transformationen in der Skriptkomponente gestoßen. Beim Erzeugen einer neuen Spalte in der Skriptkomponente wurde die Ausgabespalte von Typ integer mit 0-Werten befüllt. Dabei hätte ich erwartet, dass die Spalte NULL-Werte enthält. Interessanterweise verhält sich SSIS bei einer asynchronen Datentransformation anders. Um dies zu vermeiden, sollte man stets die entsprechenden Ausgabespalten am Anfang explizit auf NULL setzen.
Betrachten wir beide Fälle anhand zweier Beispiele.

Weiterlesen

Azure ML hat den Betastatus verlassen

Wie Microsoft am 18.02.2015 bekanntgegeben hat, ist Azure ML nun für alle Nutzer verfügbar. Azure ML ist ein Machine Learning Service in der Cloud, um zum Beispiel Voraussagen Aufgrund von Datenbeständen treffen zu können. Interessant ist bei Azure ML, dass neben bereits implementieren Modellen, wie z.B. neuronale Netze und Entscheidungsbäumen, auch selbst geschrieben Komponenten genutzt werden können. Diese können in R geschrieben werden oder seit neuesten auch in Python. Damit fällt auch die Umstellung auf Azure ML einfacher, da bisherige Skripte weiterverwendet werden können. Der Service ist rein webbasiert, es wird also nur ein Browser und eine Internetverbindung benötigt. Wenn ein Modell erstellt wurde, kann dieses auch als Webservice genutzt werden, um es in andere Produkte einzubinden. Obwohl Microsoft eine große Anzahl an Rechenzentren weltweit hat, wird Azure ML zurzeit nur in einem Rechenzentrum in den USA angeboten.

021915_1533_AzureMLhatd1.png

Beispielhaft habe ich in einem Projekt zwei verschiedene Modelle daraufhin verglichen, welches besser das Einkommen von Personen voraussagen kann.

Performancevergleich In-Memory OLTP und Fusion IO

Mit der Einführung von In-Memory OLTP im SQL Server 2014 fragen sich sicher viele, ob es nicht ausreicht, die Daten statt im RAM auf einer schnelleren Festplatte, z.B. einer SSD zu halten. Um dieser Fragen nachzugehen, wurde in Zusammenarbeit mit einem anderen Unternehmen am 8.7 und 9.7.2014 in Köln einen zweitägiger Performance-Workshop abgehalten.

Weiterlesen

Vergleich der Kompressionsraten der verschiedenen Möglichkeiten in SQL Server 2014

Da Datenmengen in einer Datenbank oft sehr stark wachsen, wird nach Wegen gesucht, den Speicherplatz, der auf der Festplatte verbraucht wird, zu reduzieren. Aus diesem Grund bietet der SQL Server 2014 mehrere Möglichkeiten den Verbrauch an Festplattenspeicher zu reduzieren. Dieser Blogbeitrag beschreibt die Kompressionsrate Anhand von vier verschiedenen Techniken.

Weiterlesen

Neue Power BI Dashboards und Power BI Designer Preview

Ende Dezember hat Microsoft eine Reihe neuer Features für Power BI zur Vorschau vorgestellt. Das beinhaltet Dashboards, neue Visualisierungstools, die Unterstützung von populären SaaS-Anwendungen (z.B. Salesforce, Sengrid) und die Windows Desktop Anwendung „Power BI Designer“. Die Vorschau ist zurzeit leider auf den amerikanischen Markt beschränkt. Microsoft verspricht, dass in den kommenden Monaten schrittweise weitere Länder unterstützt werden.

Weiterlesen

Extraktion von MySQL-Daten

Der folgende Blogbeitrag betrachtet verschiedene Möglichkeiten zur Extraktion von Daten aus einer MySQL-Datenbank und Import in den SQL Server 2014 mittels SSIS näher. Hierfür wurden drei verschiedene Möglichkeiten untersucht: Treiber für ADO.NET bzw. ODBC und die Möglichkeit der Extraktion in eine CSV-Datei und Import dieser in den SQL-Server.

 

Weiterlesen

SQL Server: Erweiterung des Funktionsumfangs mittels F# Libraries

Der SQL Server liefert eine Vielzahl von Funktionen. Trotzdem steht man zuweilen vor Problemen, die sich nicht oder nur umständlich mit SQL Server Funktionen lösen lassen. Ein Beispiel hierfür ist die Durchführung einer „unscharfen“ Stringsuche. Mit „unscharfer“ Suche bezeichne ich hier die Suche nach ähnlichen Zeichenfolgen. So soll z.B. bei einer Suche nach dem String „Müller“ auch der String „Müler“ getroffen werden.

Weiterlesen

Visual Studio 2013 schließt nach Validierung mit Fehlermeldung 0x8001010E (RPC_E_WRONG_THREAD)

Von einem Kunden wurde ich kürzlich gefragt, warum sich sein Visual Studio nach der Validierung der Pakete mit folgender Fehlermeldung schließt:
 
TITLE: Microsoft Visual Studio
Das COM-Objekt des Typs “System.__ComObject” kann nicht in den Schnittstellentyp “Microsoft.SqlServer.Dts.Pipeline.Wrapper.IDTSObject100″ umgewandelt werden. Dieser Vorgang konnte nicht durchgeführt werden, da der QueryInterface-Aufruf an die COM-Komponente für die Schnittstelle mit der IID “{…}” aufgrund des folgenden Fehlers nicht durchgeführt werden konnte: Eine Schnittstelle, die für einen anderen Thread marshalled war, wurde von der Anwendung aufgerufen. (Ausnahme von HRESULT: 0x8001010E (RPC_E_WRONG_THREAD)).
Weiterlesen

Paketkonfiguration im Projektbereitstellungsmodell weiterhin verfügbar

In meinem letzten Blogbeitrag hatte ich beschrieben, wie man im Projektbereitstellungsmodell mit Hilfe des Konfigurations-Managers Parameter unterschiedliche Werte für z.B. eine Test- oder Produktivumgebung zuweist. In diesem Blogbeitrag werde ich beschreiben, wie man weiterhin die Paketkonfiguration im Projektbereitstellungsmodell verwenden kann.
Weiterlesen

ImpressumSitemapDatenschutzerklärung