ixto - business intelligenceeinfach entscheiden.
Retail & Logistics
Retail & Logistics

RETAIL & LOGISTICS

momox GmbH, führendes Unternehmen im Re-Commerce

momox baute mit Microsoft SQL Server 2012 ein Data Warehouse als Single Point of Truth auf und zieht daraus die Daten in mehrere Auswertungs-Cubes in dem neuen Tabular Model. Dieses verarbeitet große Datenmengen im Vergleich zu multidimensionalen Modellen sehr schnell

Die komplette Microsoft Case Study finden Sie hier

 

 

HHV: Reporting-Quantensprung dank Excel 2013 und BI in der Azure-Cloud

Die HHV Handels GmbH mit Sitz in Berlin ist ein erfolgreicher Online-Händler in den Bereichen Vinyl, Streetwear und Urban Fashion. Das Produktsortiment reicht von Schallplatten und Merchandise bis zu Bekleidung und Sneakers von zahlreichen Top-Marken.

Die komplette Microsoft Case Study finden Sie hier

 

 

  • Global tätiges Unternehmen der Transportbranche

    Als international agierende Fluggesellschaft ist der Kunde auf die Auswertung von tagesaktuellen Buchungs- und Reservierungsdaten angewiesen, die z.T. von Drittsystemen und externen Dienstleistern bereitgestellt werden.
    Diese Daten, die bis zu einer Million Buchungs- und Ticketinformationen täglich enthalten, werden nächtlich durch unterschiedliche Fremdsysteme geliefert
    Eine zeitnahe Verarbeitung dieser Information ist für den Kunden essentiell, da innerhalb eines Tages Ticketinformationen mit einem Volumen von mehreren Millionen Euro bewegt werden.

    Lösung:
    Anhand von teilweise komplexen Geschäftsvorfällen (z.B. Buchung oder Stornierung) wurden die notwendigen anzuwendenden Verarbeitungsregeln definiert.

    Orientiert an diesen Regeln werden die Daten eingelesen, validiert und bereinigt abgelegt.
    Innerhalb dieses Importprozesses findet eine Qualitätssicherungsprüfung beispielsweise zur Identifikation und Vermeidung von Dubletten statt.
    Die so aufbereiteten Daten werden automatisch der weiteren Verarbeitung zugeführt und stehen nachfolgenden Verarbeitungsschritten zur Verfügung.

    Nutzen:
    Das neue System spart Kosten, da es in der geforderten Zeit die zum Teil unstrukturierten Daten automatisiert nach den Businessanforderungen aufbereitet ohne Mehrkosten durch den Bezug der Daten in anderer Form von den Dienstleistern zu verursachen.

    Das neue System enthält konsolidierte Buchungs-datensätze, d.h. die gesamte Information zu einer Buchung befindet sich an einer Stelle.

    Besonderheiten:
    Die Herausforderung in diesem Projekt ist die enorme Datenmenge (ca. 2-4 GB pro Nacht) bei gleichzeitiger Unstrukturiertheit, welche jede Nacht innerhalb von 8 Stunden den gesamten Aufbereitungsprozess durchlaufen muss

  • deutscher Paketdienstleister

    Mit Einführung einer BI-Lösung für die Bewertung von Paketflüssen auf Grundlage der Konzeption und Realisierung eines DWH im Terabyte-Bereich wurde bei unserem Kunden eine neue Dimension des Qualitätsmanagements erreicht. Durch die tägliche Verarbeitung von ca. 1,3 Mrd. Datensätzen hat er jetzt die Möglichkeit, seine Logistikprozesse sofort zu bewerten und zu optimieren. Bei gleichzeitiger Senkung der Kosten können so die zugesagten Paketlaufzeiten noch besser eingehalten werden.  

    Lesen Sie hier mehr darüber.

  • DocMorris B.V.

    Konzeption und Realisierung eines relationalen Data Warehouse für alle Fachabteilungen und Implementierung eines einheitlichen Reportings bis zur Vorstandsebene

  • Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG

    Entwicklung einer BI-Lösung für die Verkaufsstatistik auf Basis von Daten aus SAP-Systemen - Nutzerzugriff über eigenes Reporting Services-Intranet-Portal aus allen Hierarchieebenen

  • IT-Dienstleister der Konsumgüterindustrie

    Das Produktivsystem des Kunden ist auf einen möglichst reibungslosen Ablauf der Kundentransaktionen ausgelegt. Große Abfragen bremsen das System aus.  
    Ziel war es, mit dem Produktivsystem als Datenbasis ein komplettes Business BI-System aufzubauen, Last von dem System zu nehmen und unternehmensweites einheitliches Reporting zur Verfügung zu stellen.

    Lösung:
    Aufbau eines DWH, bei dem sämtliche Integrations- und Transformationsprozesse mit Hilfe von SSIS implementiert wurden.
    Mit den Analysis Services werden anschließend täglich Datenwürfel neu aufbereitet und den Powerusern via Excel zu Verfügung gestellt. 
    Aufbauend auf den Cubes wurden für die übrigen Mitarbeitern Dashboards und Standard-Reports abhängig  deren Berechtigungen tagesaktuell zu Verfügung gestellt.

    Nutzen:
    Mit einem „Single Point of Truth“ und einer erheblichen Vereinfachung der Datenanalyse ohne Belastung der Produktivsystems wurde die Grundlage für fundierte operative und strategische Entscheidungen gelegt.
    In den Bereichen Einkauf, Marketing, Verkauf, Logistik und Finance sind aktuelle Reports jetzt jederzeit aufrufbar.

    Besonderheiten:
    Neben der klassischen Business Intelligence Lösung können Poweruser von Momox direkt auf den verschiedenen Cubes arbeiten und so Daten analysieren und gegenüberstellen, um selber wertvollen Input für neue Berichte zu liefern.

    Kundenzitat:
    „Das von ixto entwickelte BI-System erleichtert die tägliche Arbeit und bietet darüber hinaus die Möglichkeit ad hoc neue Zusammenhänge zu prüfen.“
    ösung zur Erfassung und Analyse der Erfolgsfaktoren von Werbemaßnahmen in der Konsumgüterindustrie

  • international tätiges Unternehmen im Bereich Medizintechnik

    Business Intelligence-Lösung zur Konsolidierung des Einkaufs, des Bestellwesens und der Logistik mit Anbindung von Fachgeschäften zur Reduzierung von Versandkosten und Realisierung von Sonderkonditionen beim Einkauf auf Grundlage verschiedener Datenquellen

 

zur ÜBERSICHT

ImpressumSitemapDatenschutzerklärung